Auszeichnungen

ZOOM Kino auch 2017 bundesweit ausgezeichnet

Es sind die Programmkinos und Filmverleiher, deren Arbeit so manch unvergesslicher Kinoabend zu verdanken ist. Kulturstaatsministerin Grütters hat sie jetzt in Potsdam mit den Kinoprogramm- und Verleiherpreisen ausgezeichnet. Mit dabei auch dieses Jahr wieder das Brühler ZOOM Kino, für das Vorstandsmitglied Sabine Gloystein den Preis von insgesamt 15.000 Euro für das Gesamtprogramm 2016 und das besondere Engagement im Kurzfilmbereich entgegen nahm. "Wir brauchen die Begeisterung der Filmkunstverleiher und Kinobetreiber für die 'Perlen' des Filmschaffens, ihre kundige Programmarbeit und den Mut zum ökonomischen Risiko, damit der Film auch als Kulturgut - und nicht allein als Wirtschaftsprodukt - eine Zukunft hat", sagte Grütters bei der Preisverleihung. Filmtheater, betonte sie, würden mit ihrem Programm die Fähigkeit einer Gesellschaft zur Reflexion und Verständigung und damit gewissermaßen auch die gesellschaftliche Immunabwehr gegen populistische Vereinfacher stärken. Kinoprogramme können so viel mehr sein als eine reine Blockbuster-Schau. Das beweisen die Preisträger, die sich mit einer herausragenden Auswahl an Angeboten für Kinder und Jugendliche, Kurz- oder Dokumentarfilmprogrammen jenseits des Mainstreams positionieren. Mit der Preissumme für die Programmkinos von insgesamt 1,8 Millionen Euro in diesem Jahr, fördert der Bund die Vielfalt von Filmkunst in Deutschland…und Brühl.

Foto: Kulturstaatsministerin Monika Grütters freut sich mit Sabine Gloystein, Vorstandsmitglied vom ZOOM Kino.

Riesenerfolg für das ZOOM Kino 2016: Nummer Eins in Deutschland in der Kurzfilm-Sparte!

In Sachen Kurzfilm macht Ihnen keiner so schnell was vor. Die Macher des ZOOM-Kinos haben auch diese Sparte bereits seit längerem besonders gefördert. Das wurde nun nicht nur vom Publikum honoriert. Denn darin sind sie zur Nummer eins in ganz Deutschland geworden. Bei der Verleihung der Kinoprogramm- und Verleiherpreise durch die Kulturstaatsministerin Monika Grütters am Donnerstag (6. Oktober 2016) in Hamburg erhielt das ZOOM Kino Brühl den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis für das beste Kurzfilmprogramm. Daneben wurden die Brühler Kino-Leute mit weiteren 10.000 Euro für ihr hervorragendes Jahresfilmprogramm geehrt und zählen so in der Gesamtwertung zu den acht besten Kinos in Deutschland. „Dieses Ergebnis gehört zu unseren stärksten Erfolgen. Darüber freuen wir uns alle im Team riesig“, sagte das langejährige ZOOM-Vorstandmitglied Hans-Jörg Blondiau, der gemeinsam mit Monika Bremen, ebenfalls im Vorstand aktiv, im Hamburger Emporio Tower die Preise entgegen nahm.

Mit den jährlich vergebenen Preisen werden die vielen engagierten Betreiber von Programmkinos gewürdigt, die mit Leidenschaft für ein vielfältiges und künstlerisch ambitioniertes Filmangebot in Deutschland sorgen, erklärte dazu Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Die Preise wurden diesmal überreicht vom Amtschef der Staatsministerin Dr. Günter Winands, der die ausgezeichneten Kinos mit Gourmetrestaurants in der Masse der Fastfoodanbieter verglich. Unterstützung bekam er von Schauspieler Peter Lohmeyer, der mit einer amüsanten Moderation durch den Abend führte.

Insgesamt wurden von 300 Bewerbungen 204 Filmtheater mit dem Kinoprogrammpreis des Bundesministeriums für Kultur und Medien ausgezeichnet.

ZOOM gehört auch 2017 weiterhin zu den besten Kinos in NRW

Es sind die Betreiber der Programmkinos, die mit gutem Konzept, täglichem Einsatz und großer Begeisterung ihrem Kino ein besonderes Profil geben. Mit ihren kreativen Initiativen lassen sie den Film oft zum Ereignis werden, machen die Spielstätten zum Ort der Begegnung. Dafür ehrt seit 27 Jahren die Film- und Medienstiftung NRW alljährlich die Kinos, die mit ihren profilierten Programmen und ihrer Auswahl an deutschen und europäischen Filmen sowie Kinder- und Jugendfilmen überzeugen. Am 14. November 2017 war es in Köln wieder so weit.

Mit dabei die Macher des Brühler ZOOM Kinos, die erneut die Nase vorn hatten. Für ihr Hauptfilm- sowie Kinderprogramm wurden sie mit einer Prämie von 12.000 Euro geehrt. Damit setzen sie den Trend fort, wieder zu den Top Ten hierzulande zu gehören.

Traditionell vergeben zahlreiche deutsche Kreative, Schauspieler und Regisseure die Preise. Insbesondere freute sich der bekannte Schauspieler Richy Müller gemeinsam mit ZOOM Vorstand-Hans Jörg Blondiau für den Brühler Erfolg, den die Macher als Ansporn verstehen.

Foto: ZOOM-Vorstand Hans-Jörg Blondiau mit Richy Müller ©Anna Kaduk/Film- und Medienstiftung NRW

Das Zoom-Team kann stolz sein auf eine lange Liste an Auszeichnungen:

  • 1988
    NRW Minister Hans Schwier: Power für die Provinz
  • 1994
    Ausgezeichnet mit dem Kulturpreis des Erftkreises
  • 1997
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
  • 1998
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 2 Preise für Dokumentarfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 1999
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 2 Preise für Gesamt- und Kurzfilm-Programm
  • 2000
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 3 Preise für Gesamt-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2001
    Ausgezeichnet mit dem Kulturpreis des Erftkreises
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 3 Preise für Gesamt-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2002
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 3 Preise für Gesamt-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2003
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 3 Preise für Gesamt-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2004
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 2 Preise für Gesamt- und Kurzfilm-Programm
  • 2005
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 4 Preise für Gesamt-, Dokumentarfilm-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2006
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 4 Preise für Gesamt-, Dokumentarfilm-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
    Agenda Preis der Stadt Brühl 2006
  • 2007
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 3 Preise für Gesamt-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2008
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 4 Preise für Gesamt-, Dokumentarfilm-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2009
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 4 Preise für Gesamt-, Dokumentarfilm-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2010
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
    BRD Kulturstaatsminister: 4 Preise für Gesamt-, Dokumentarfilm-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
  • 2011
    BRD Kulturstaatsminister: 2 Preise für Gesamt-, und Kurzfilm-Programm
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Allgemein- und Kinder-Programm
  • 2012
    BRD Kulturstaatsminister: 3 Preise für Gesamt-, Dokumentarfilm- und Kurzfilm-Programm
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Gesamt- und Kinderfilm-Programm
  • 2013
    BRD Kulturstaatsminister: 4 Preise für Gesamt-, Dokumentarfilm-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
    NRW Filmstiftung: Preis für Gesamt-Programm
  • 2014
    BRD Kulturstaatsminister: 4 Preise für Gesamt-, Dokumentarfilm-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Gesamt- und Kinderfilm-Programm
  • 2015
    BRD Kulturstaatsministerin: 3 Preise für Gesamt-, Kinderfilm- und Kurzfilm-Programm
    NRW Filmstiftung: Preis für Gesamt-Programm
  • 2016
    BRD Kulturstaatsministerin: 2 Preise für Gesamt- und Kurzfilm-Programm,
    in der Sparte Kurzfilm bundesweit erster Platz mit dem Hauptpreis!
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Gesamt- und Kinderfilm-Programm
  • 2017
    BRD Kulturstaatsministerin: 2 Preise für Gesamt- und Kurzfilm-Programm,
    NRW Filmstiftung: 2 Preise für Gesamt- und Kinder-Programm