Event

ZOOM Kino bundesweit ausgezeichnet

Es sind die Programmkinos und Filmverleiher, deren Arbeit so manch unvergesslicher Kinoabend zu verdanken ist. Kulturstaatsministerin Grütters hat sie jetzt in Potsdam mit den Kinoprogramm- und Verleiherpreisen ausgezeichnet. Mit dabei auch dieses Jahr wieder das Brühler ZOOM Kino, für das Vorstandsmitglied Sabine Gloystein den Preis von insgesamt 15.000 Euro für das Gesamtprogramm 2016 und das besondere Engagement im Kurzfilmbereich entgegen nahm. "Wir brauchen die Begeisterung der Filmkunstverleiher und Kinobetreiber für die 'Perlen' des Filmschaffens, ihre kundige Programmarbeit und den Mut zum ökonomischen Risiko, damit der Film auch als Kulturgut - und nicht allein als Wirtschaftsprodukt - eine Zukunft hat", sagte Grütters bei der Preisverleihung. Filmtheater, betonte sie, würden mit ihrem Programm die Fähigkeit einer Gesellschaft zur Reflexion und Verständigung und damit gewissermaßen auch die gesellschaftliche Immunabwehr gegen populistische Vereinfacher stärken. Kinoprogramme können so viel mehr sein als eine reine Blockbuster-Schau. Das beweisen die Preisträger, die sich mit einer herausragenden Auswahl an Angeboten für Kinder und Jugendliche, Kurz- oder Dokumentarfilmprogrammen jenseits des Mainstreams positionieren. Mit der Preissumme für die Programmkinos von insgesamt 1,8 Millionen Euro in diesem Jahr, fördert der Bund die Vielfalt von Filmkunst in Deutschland…und Brühl.

Foto: Kulturstaatsministerin Monika Grütters freut sich mit Sabine Gloystein, Vorstandsmitglied vom ZOOM Kino

« zurück