HeuteWochenendekompl. Programm

Home

2019 mit ZOOM durch EUROPA

Seit dem 01.01.2019 gehört ZOOM dem Verband EUROPA CINEMAS an! Darauf haben wir lange hingearbeitet und gewartet. EUROPA CINEMAS ist der europaweite Zusammenschluss der besten Arthouse Kinos Europas.

Unseren Beitritt möchten wir gebührend feiern und als Willkommensgruß an unsere neuen Verbandskollegen mit einer besonderen Filmreihe begleiten: 2019 werden wir so viele europäische Länder wie möglich filmisch bereisen und laden Sie alle herzlich dazu ein!

Ihren "Reisepass" erhalten Sie an der Kinokasse und für jeden Film der Europareise, den Sie besuchen, bekommen Sie einen Stempel in Ihren persönlichen Ausweis. Die Filme sind mit einem Logo in unserem Programmheft gekennzeichnet und im Internet in der Filmreihe ZOOM Europa-Reise zu finden.

Unter den ReiseteilnehmerInnen, die am Ende des Jahres die meisten Stempel vorweisen können, verlosen wir eine Reise in eine der nächsten Kulturhauptstädte Europas.

Reservieren von Karten

Kartenreservierungen sind nur im Kino unter der Nummer 02232 792170 möglich.

Normalerweise ist dies 24 Stunden über den AB möglich. Da zur Zeit aber einige Vorstellungen (Zeltinger, Der Junge muss an die frische Luft) bereits ausgebucht sind, können wir Reservierungen zur Zeit nur direkt annehmen.

Dies ist in der Regel ab 30 Minuten vor der ersten Vorstellung bis zum Abend möglich. Sollte mal gerade keiner an das Telefon gehen, dann sicher weil das Foyer gerade voll ist, bitte versuchen sie es dann 15 Minuten später noch einmal. TIP: Nicht kurz vor den Anfangszeiten anrufen (14/16/18 und 20:00/20:15)

Shorts Attack! - Arbeit & Ekstase

Ein Lügendetektor beim Bewerbungs-Gespräch, Ausflug in die Sauna mit den Chefs: Arbeit zwischen Panik und Ekstase. Es singt ein Museumswärter, ein Fundbüromitarbeiter geht in die Luft, ein Jobber kommt mit dem Feierabend nicht klar, ein Müllmann entwickelt Zauberkräfte... 9 Filme in 90 Minuten am 30.01. um 20:15 Uhr. Eintritt inkl. Freigetränk in der Pause, das Programm wird moderiert. Weitere Infos beim Film

Hier noch die Auswertung vom 21.12.:
Platz 1: Voyagers mit der Note 1,67
Platz 2: A man falls from the sky mit der Note 1,76
Platz 3: Mamartuile mit der Note 2,24

 

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Schulkinowochen NRW 2018 in Brühl

SchulKinoWochen NRW 24. Januar - 6. Februar 2019

In ihrer zwölften Auflage machen die SchulKinoWochen NRW den Kultur-und Lernort Kino erneut zum Klassenzimmer
auf Zeit und bieten ein umfrangreiches Programm. Das Schulministerium empfiehlt gemeinsame Besuche von kulturell anspruchsvollen Filmen in Kinos ausdrücklich als "gleichwertigen Unterricht".

Weitere Informationen unter schulkinowochen.nrw.de, auch mit den Filmen in Brühl.

Save the Date - ZOOM Party Vol. 4.0

Unsere Aufnahme zu EUROPA CINEMAS wollen wir mit unseren Mitgliedern und BesucherInnen bei der ZOOM Party Vol. 4.0 am Samstag 30.3.2019 im Cultra Brühl feiern.

Also merken Sie sich schon mal den Termin und achten Sie auf weitere Veröffentlichungen.

ZOOM 2018 wieder unter den 10 besten Kinos in NRW!

Nach dem großen Erfolg bei der Kinoprogrammpreis-Verleihung der Bundeskulturministerin Ende Oktober konnte sich das Brühler ZOOM Kino jetzt auch am 6.11. über eine tolle Auszeichnung auf Landesebene freuen.

Jedes Jahr im Herbst zeichnet die Film- und Medienstiftung NRW Kinos aus, die im Vorjahr mit ihrem Programm und ihrer Auswahl an deutschen und europäischen Filmen und besonderen Kinder- und Jugendfilmen überzeugen konnten. Insgesamt wurden bei der 28. Kinoprogrammpreis-Verleihung dieses Jahr 64 NRW-Kinos bedacht. Die Brühler Kinomacher erhielten für ihr Jahresprogramm 12.000 Euro: 10.000 für das Hauptprogramm und 2.000 Euro extra für das Kinder- und Jugendfilmprogramm. ZOOM gehört damit wieder zu den zehn besten Kinos im Land.

"Kein Bundesland verfügt über eine so vielfältige und lebendige Kinolandschaft und eine so große Anzahl an Leinwänden wie NRW. So ist es immer wieder eine große Freude, an diesem Abend die besonders engagierten Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber zu ehren und gemeinsam mit prominenten Paten, Produzenten und Verleihern und der Politik Danke zu sagen − für ihre profilierten Programme und ihren leidenschaftlichen Einsatz für Film und Kino“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträgerinnen und Preisträger!"

Foto: Hans-Jörg Blondiau vom ZOOM Kino in Brühl, die Schauspieler Peter Lohmeyer, Hans Löw ("In my Room") und Emilio Sakraya ("Club der roten Bänder – Wie alles begann") / (c) Claudia Ast / Film- und Medienstiftung NRW

ZOOM Kino auch 2018 bundesweit ausgezeichnet

Es sind die Programmkinos und Filmverleiher, deren Arbeit so manch unvergesslicher Kinoabend zu verdanken ist. Kulturstaatsministerin Grütters hat sie jetzt in Münster mit den Kinoprogramm- und Verleiherpreisen ausgezeichnet.

Mit dabei auch dieses Jahr wieder das Brühler ZOOM Kino, das Preise von insgesamt 15.000 Euro für das Gesamtprogramm 2017 und auch das besondere Engagement für den Kurzfilm entgegennahm. "Wir brauchen die Begeisterung der Filmkunstverleiher und Kinobetreiber für die 'Perlen' des Filmschaffens, ihre kundige Programmarbeit und den Mut zum ökonomischen Risiko, damit der Film auch als Kulturgut - und nicht allein als Wirtschaftsprodukt - eine Zukunft hat", betonte Grütters. Filmtheater stärkten mit ihrem Programm die Fähigkeit einer Gesellschaft zur Reflexion und Verständigung und damit gewissermaßen auch die gesellschaftliche Immunabwehr gegen populistische Vereinfacher. Mit den Preisen für die Programmkinos fördert der Bund die Vielfalt von Filmkunst in Deutschland…und Brühl.

Foto: Kulturstaatsministerin Monika Grütters freut sich mit Sabine Gloystein, Vorstandsmitglied vom ZOOM Kino (2017)

Große ZOOM Party

Die Organisatoren des ZOOM Kinos hatten anlässlich ihrer Auszeichnung als bestes Kurzfilmkino Deutschlands für den 17. März zu einer David-Bowie-Party geladen und fast 600 Brühler kamen und feierten mit. Nach der Präsentation einiger Kurzfilm-Highlights der vergangenen Jahre zählte zu den Höhepunkten des Abends der energiegeladene Auftritt der David-Bowie-Tributeband "Space Oddity" im Jugendkulturhaus Cultra. Über zwei Stunden begeisterten Jakob Hansonis (auch Gitarrist von Herbert Grönemeyer) und seine Band das Brühler Publikum mit ihrem Streifzug durch fünf Jahrzehnte Bowie-Musik. Mit dabei auch Gitarrist und Sänger Pit Hupperten, der als neues Bläck Fööss Mitglied Schlagzeilen machte. Im Anschluss sorgte DJ Rene Pera, u.a. Haus-DJ der Live Music Hall für ausgelassene Tanzstimmung. Auch für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm hatte ZOOM gesorgt. So konnte man sich vor einer Fotowand mit David Bowie ablichten lassen, einen David Bowie Cocktail schlürfen oder mithilfe einer Virtual Reality Brille erste Schritte auf einem virtuellen Berggipfel wagen. Das Publikum genoss den Abend in bester Laune und freute sich über die Gelegenheit, endlich mal wieder das Tanzbein zu schwingen.

ZOOM Kino: Förderverein wählt neue Leitung

Neue Mitglieder und ein neues Gesicht im Vorstand sind das Ergebnis der jüngsten Jahreshauptversammlung des Fördervereins "Zoom - Brühler Kino Treff". Den Vorsitz übernimmt weiterhin Thorsten Kleinschmidt. Bestätigt und ebenfalls wiedergewählt wurde Monika Bremen. Als neues Mitglied gehört dem Gremium ab nun auch Sabine Gloystein an. Viele kennen sie längst. Denn bereits vor zwölf Jahren startete die Steuerberaterin ihr Engagement fürs Zoom als ehrenamtliche Helferin. Inzwischen kümmert sie sich um die Finanzen des Vereins und wird künftig ebenso die Leitungsarbeit aktiv unterstützen. Zugleich wurde auf der Versammlung nach vielen Jahren engagierter Vorstandsarbeit Sarah Kassan verabschiedet. Sie trat aufgrund beruflicher Veränderungen nicht mehr für den Posten an.

Über steigende Mitgliederzahlen freuten sich alle. Aktuell zählt der Verein 1448 Mitglieder. Aus der Taufe gehoben hatten ihn damals eine Handvoll Filmenthusiasten, als sie begannen, 1986 ersten Vorführungen in der Volkshochschule zu organisieren. Im November 1996 mietete das Zoom für seinen Kinosaal einen Teil des Brühler Rathauses an der Uhlstraße 3 an. Seit dem ist auch das kleine Foyer ein Treff für Kinobesucher und Kinobetreiber gleichermaßen geworden.

"Wir blicken motiviert in die Zukunft", sagte Kleinschmidt. "Dass das Kino immer wieder für die Programmideen auf Landes- und Bundeebene ausgezeichnet wurde, ist für uns Ansporn", so der 32-Jährige. Neben aktuellen Streifen sowie Kinder- und Jugendfilmen sind in dem Saal mit 65 Plätzen thematische Reihen, Kurzfilme oder Werke aus dem Arthousebereich zu sehen.

Derzeit steckt das neue Führungsteam mitten in den Vorbereitungen der großen Zoom-Party am 17. März im Jugendkulturhaus Cultra. Gefeiert wird mit Mitgliedern und Gästen die Auszeichnung des Hauses als Kino mit dem besten Kurzfilmprogramm Deutschlands. Dazu gehört ein Konzert der David-Bowie-Tributeband: Jakob Hansonis & Band "Space Oddity". Hier agiert übrigens als Sänger kein Geringerer als das neue Black Fööss Mitglied Pit Hupperten.

Foto: Neuer Vorstand des Fördervereins "Zoom - Brühler Kino Treff": Thorsten Kleinschmidt, Monika Bremen, Sabine Gloystein (v.l.n.r.)